zur VfL Stenum IV-Startseite

Ü40 Hallenfußball-Meisterschaft 2017

3. März 2017 von Tobi

Den Start ins Jahr 2017 haben die VfL Stenum Goldies im Rahmen der Ü40 Hallenfußball-Meisterschaft 2017 überaus erfolgreich gestaltet und am Ende einen hervorragenden dritten Platz eingefahren.

Vor dem Start in die Hallen-Kreismeisterschaft: Hoffi's Eleven heute mal zu neunt.

Vor dem Start in die Hallen-Kreismeisterschaft: Hoffi’s Eleven heute mal zu neunt.

Dabei galt es sich am Samstag, den 14.01.2017 in der Vorrunde aus sieben Mannschaften zunächst einmal unter die ersten drei zu schieben, um sich für das Finalturnier zu qualifizieren, was eindrucksvoll gelingen sollte.

So starteten wir mit einem 4:3 Erfolg gegen den TV Falkenburg in die Vorrunde, bei dem Günther Thyen (2), Rainer Bartels und André Stolte die Treffer erzielten. Im zweiten Spiel legten wir durch Tore von André Stolte, Rainer Bartels und Tobias Ihde ein souveränes 3:0 gegen den Gastgeber TV Jahn Delmenhorst nach.

Es folgten zwei 1:3 Niederlagen gegen die favorisierten Teams vom SV Baris Delmenhorst und vom TuS Heidkrug, bei denen Tobias Ihde und Michael Cordes jeweils der Ehrentreffer gelang.

Um den Einzug in das Finalturnier noch perfekt zu machen, mussten in den verbleibenden Partien gegen die SG Dünsen/Harpstedt und den Bookholzberger TB also unbedingt Siege her und mit einem 4:0 gegen die SG (Torschützen: Stephan Eilemann (2), Tobias Ihde und Rainer Bartels) und einem 2:0 gegen den BTB (Tore durch Michael Cordes und André Stolte) ließen wir entsprechende Taten folgen.

Am Ende konnten wir so hinter dem SV Baris und dem TuS Heidkrug den dritten Platz in der Vorrunde belegen und uns den Einzug in die Endrunde sichern, für die sogar der TV Falkenburg als Viertplatzierter noch ein Ticket löste, da der SV Baris trotz der eindrucksvollen Vorstellung an diesem Tag wegen Personalmangels am darauf folgenden Sonntag auf seine Teilnahme am Finale verzichtete.

Endstand der Vorrunde:
1. SV Baris Delmenhorst
2. TuS Heidkrug
3. VfL Stenum II
4. TV Falkenburg
5. Bookholzberger TB
6. TV Jahn Delmenhorst
7. SG Dünsen/Harpstedt

Der Einzug in das Finalturnier war der verdiente Lohn für eine starke Vorstellung in der Vorrunde.

Der Einzug in das Finalturnier war der verdiente Lohn für eine starke Vorstellung in der Vorrunde.

Am Sonntag, den 15.01.2017 wurde die Finalrunde dann mit insgesamt sechs Teams im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Wir starteten dabei nicht so erfolgreich in den Tag und hatten gegen den Titelverteidiger SG Döhlen/Großenkneten mit 0:2 das Nachsehen, ehe wir in unserer zweiten Partie wie schon am Vortag den TV Falkenburg bezwingen konnten, dieses Mal mit 2:0 (Torschützen André Stolte und Oliver Gerrits).

Im dritten Spiel trafen wir dann auf die zweite Mannschaft des Gastgebers TV Jahn, die wir in einem engen Spiel durch einen Treffer von André Stolte am Ende mit 1:0 bezwingen konnten.

Im Anschluss gab es dann die Neuauflage gegen den TuS Heidkrug und auch wenn wir an diesem Tag richtig gut im Spiel waren, mussten wir am Ende eine knappe 0:1-Niederlage hinnehmen. Im letzten Gruppenspiel trafen wir dann auf den TuS Heidkrug IV, gegen den wir nach zwischenzeitlichem Rückstand durch einen späten Treffer von Oliver Gerrits noch ein 1:1 Unentschieden erringen konnten.

Damit beendeten wir die Finalgruppe mit einem hervorragenden dritten Platz und zogen in ein ziemlich überflüssiges Halbfinale ein, dass sich irgendjemand für die vier Erstplatzierten der Tabelle noch ausgedacht hat, auch wenn der Jeder-gegen-Jeden Modus eigentlich schon ein aussagekräftiges Ergebnis geliefert hatte.

So trafen wir in unserem Halbfinale noch einmal auf die SG Döhlen/Großenkneten, die die Finalrunde als Zweiter abgeschlossen hatte. Zunächst konnten wir durch einen Treffer von André Stolte in Führung gehen, hatten hinten raus der individuellen Klasse des Gegners und speziell Henning Butt nicht genügend entgegenzusetzen, so dass wir die Partie am Ende mit 1:3 verloren.

Damit trafen wir im Spiel um Platz 3 noch einmal auf den TV Jahn, der seinerseits das Nachsehen gegen den TuS Heidkrug hatte, der an diesem Tag bis hierhin alle Spiele gewonnen hatte und seine Titelambitionen auch im Halbfinale eindrucksvoll erneuerte. Um nicht noch ein weiteres Spiel austragen zu müssen einigten wir uns mit dem TV Jahn darauf, die Entscheidung im Neunmeterschießen herbeizuführen, das wir am Ende mit 4:2 für uns entscheiden und somit die alte Ordnung der Finalrunden-Tabelle wiederherstellen konnten.

Anders lief es für den TuS Heidkrug, der sich trotz bis hierhin souveräner und verlustpunktfreier Vorstellung noch einmal in ein Finale gegen die SG Döhlen/Großenkneten begeben musste, das am Ende torlos endete, so dass ein Entscheidungsschießen über den Hallenkreismeister 2017 entscheiden musste. Und in diesem hatte die SG Döhlen/Großenkneten mit 5:3 das glücklichere Ende für sich, stellte so die Ordnung der Finalrunde im letzten Spiel des Tages noch einmal auf den Kopf und verteidigte den Vorjahres-Titel erfolgreich.

Für uns bleibt am Ende ein fantastischer dritter Platz, mit dem wir außer den beiden hoch favorisierten Finalisten alle Teams des Landkreises hinter uns lassen konnten.

Ein fantastischer dritter Platz an diesem Meisterschafts-Wochenende gibt reichlich Grund zur Freude.

Ein fantastischer dritter Platz an diesem Meisterschafts-Wochenende gibt reichlich Grund zur Freude.

Bleibt zu hoffen, dass wir auch in der Feldrunde an diese Leistung anknüpfen und im Frühjahr endlich den ersten Sieg einfahren können.

Endstand der Finalrunde:
1. SG Döhlen Großenkneten
2. TuS Heidkrug
3. VfL Stenum II
4. TV Jahn II
5. Tus Heidkrug IV
6. TV Falkenburg

Für die VfL Stenum Goldies schnürten an diesem Wochenende die Stiefel:
André Roos, Rainer Bartels (3 Treffer), Michael Cordes (2), Stephan Eilemann (2), Oliver Gerrits (2), Tobias Ihde (3), Dieter Schleider (Vorrunde), André Stolte (6), Günther Thyen (2)

Einen Kommentar schreiben