zur VfL Stenum IV-Startseite

VfL Stenum Goldies – SV Atlas Delmenhorst 3:2 (2:1)

5. November 2017 von Tobi

Am Sonntag, den 05.11.2017 brauchten wir viel Geduld, konnten am Ende aber einen 3:2-Sieg gegen den SV Atlas Delmenhorst erringen.

Der Start gelang uns dabei nach Maß und schon in der dritten Minute konnten wir einen schönen Angriff abschließen, bei dem Torben Bendt mit schönem Doppelpass Stephan Eilemann in Szene setzte und der die 1:0-Führung erzielte.

Gerade mal sechs Minuten später revanchierte sich Eilemann und bediente nun seinerseits Torben Bendt, der die Ablage dankbar annahm und auf 2:0 erhöhte. 

Wiederum vier Minuten später kamen dann die Gäste zum zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Anschlusstreffer, da wir die Partie bis hierhin eigentlich fest im Griff hatten. Nach einem Pressschlag stand der SVA-Angreifer aber in bester Position und traf zum 1:2.

In der Folge entwickelte sich dann ein von beiden Seiten munter geführter Kick, bei dem Stenum deutlich mehr Feldanteile und auch die besseren Gelegenheiten für weitere Treffer hatte. Viel Pech im Abschluss und ein hervorragend aufgelegter Atlas-Keeper verhinderten aber ein ums andere Mal eine höhere Führung. Immer wieder suchte aber auch Atlas Delmenhorst seinen Weg nach vorne und so blieb die Partie stets spannend.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann das gleiche Bild: ein munteres hin und her mit den etwas klareren Möglichkeiten für den VfL, weiterhin aber kein Erfolg im Abschluss und immer wieder gefährliche Konter der Delmenhorster. Einer davon endete mit einem Strafstoß für die Gäste nach einem unglücklichen Foulspiel im Strafraum. Thorsten Kösters parierte aber glänzend und hielt die Führung so zunächst aufrecht.

Drei Minuten später kamen die Gäste dann aber zum Ausgleich und bei einem Schuss ins lange Ecke hatte VfL-Keeper Kösters keine Abwehrmöglichkeit.

Der Ausgleich gab den Gästen natürlich Aufwind und setzte noch einmal Kräfte und den Willen frei, wenigstens einen Punkt beim Tabellenführer mitzunehmen. Wir hingegen suchten nun erst recht weiter den Weg nach vorn und erhöhten dabei mit zunehmender Spieldauer auch das Risiko. Nachdem wir zunächst zwei hundertprozentige Chancen leichtfertig vergeben haben, wurden wir dann in der 64. Minute endlich für unseren hohen Aufwand belohnt und Torben Bendt konnte das erlösende 3:2 erzielen, das wir dann bis zum Schluss über die Runden brachten.

Am Ende ein an den Spielanteilen und Chancen gemessen absolut verdienter Sieg für das aktivere Team, wenngleich man dem SVA für seinen kämpferischen Einsatz und den herausragend starken Torhüter durchaus auch einen Punkt hätte gönnen können.

Tore:
1:0 (3.) Stephan Eilemann
2:0 (9.) Torben Bendt
2:1 (13.)
2:2 (49.)
3:2 (64.) Torben Bendt

Es spielten: Thorsten Kösters – Torben Bendt, Michael Cordes, Stephan Eilemann, Michael Golz, Andreas Hillermann, Frank Lehmkuhl, Gert Nordbruch, Axel Kloppenburg, Tobias Ihde, Andre Stolte, Malte Ulrich

Einen Kommentar schreiben